pressedienst kurpfalz gmbh

der partner für die letzte meile

das zustellgebiet

832 Bezirke in Mannheim, Heidelberg, im Rhein-Neckar-Kreis und in Teilen des Kreis Bergstraße

Über 80.000 Abonnenten erhalten täglich ihre druckfrischen Zeitungen über den Pressedienst Kurpfalz zugestellt. Werktags bis 6.00 Uhr und sonntags exklusiv die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung bis 8.00 Uhr liegen dann die verlagseigenen Zeitungstitel und die der Fremdverlage für die Leser im Briefkasten, im Zeitungsrohr oder gemäß Vereinbarung bereit. Damit dieser zeitkritische und sehr komplexe logistische Auftrag erfolgreich umgesetzt werden kann, bedarf es gut abgestimmter Prozesse.

Im Innendienst des Pressedienstes und der Medienvertriebsgesellschaften, den acht vertraglich gebundenen Zustellorganisationen, arbeiten fast sechzig Mitarbeiter an der optimalen Vorbereitung des finalen Zustellvorgangs. Für die Ausführung sind das ganze Jahr hindurch rund fünfzig Fahrer und über 550 Zusteller, jeder Witterung und jeder Straßenlage trotzend, unermüdlich in den frühen Morgenstunden des Tages im Einsatz.

Eine Aufgabe, die große Verantwortung mit sich bringt: Auftraggeber wie Empfänger der mit Kosten verbundenen Medienerzeugnisse verlassen sich zu Recht auf den Standard einer hohen Verteilqualität. Zudem werden auch solche Wohnobjekte beliefert, die bisweilen nur schwer zugänglich sind, wie Mehrparteienhäuser mit innenliegenden Briefkästen oder Häuser, die im Hinterhof eines Grundstücks liegen.

Im Rahmen eines umfangreichen Qualitätsmanagement werden alle Zustellvorgänge dokumentiert, kontrolliert und ausgewertet. Fortwährende Überplanungen der Zustellstrukturen ermöglichen zeit- und aufwandsoptimierte Arbeitsprozesse, die Trägern wie Kunden zu Gute kommen. Konsequent wird dabei an neuen und nachhaltigen Lösungen gefeilt.